Vergabe

Ansprechpartner/in
Stadt Halle (Westf.) - ZentraleStandort anzeigen
Ravensberger Straße 1
33790 Halle (Westf.)
Telefon: 05201 183-0
Externe Behörden
Kreis GüterslohHerzebrocker Straße 140
33334
Telefon: 05241 85-0
Telefax: 05241 85-4000
E-Mail: Homepage: ww­w.­kreis-gue­ters­loh.de

 
Allgemeine Öffnungszeiten der Kreisverwaltung Gütersloh sind:
Montag bis Mittwoch: 7:30 - 16:30 Uhr,
Donnerstag: 7:30 - 17:30 Uhr,
Freitag: 7:30 - 14:00 Uhr.

Öffnungszeiten der Abteilung Straßenverkehr sind:
Montag und Donnerstag: 7:30 - 17:30 Uhr,
Dienstag, Mittwoch und Freitag: 7:30 - 12:30 Uhr.

Öffnungszeiten der Ausländerbehörde sind:
Montag, Dienstag, Freitag: 08:00 - 12.00 Uhr,
Donnerstag: 08:00 - 12.00 Uhr und 14:00 - 17:30 Uhr
(Mittwochs geschlossen).

Persönliche Vorsprachen sind nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Allgemeine Informationen

Allgemeine Ausführungen und Hinweise zu den Vergaben enthalten die nachstehenden Erläuterungen:

Eine Auftragsvergabe kommt in der Stadt immer dann vor, wenn eine Leistung eingekauft werden soll (z.B. der Bau eines Kanals oder einer Straße, der Kauf von DV-Geräten, die Dachsanierung von öffentlichen Gebäuden, der Neubau von Schulen und Kindergärten aber auch beim Kauf von Reinigungsmitteln und Bleistiften).

Die Vergabe von Leistungen bei der Stadt Halle (Westf.) richtet sich neben den allgemeinen haushaltsrechtlichen Bestimmungen insbesondere im Baubereich nach der Verdingungsordnung für Bauleistungen (VOB) und im sonstigen Liefer- und Leistungsbereich nach der Verdingungsordnung für Leistungen (VOL), ergänzt im Einzelfall um jeweils spezielle Normen des europäischen Vergaberechtes, interne Vergaberichtlinien und Geschäftsanweisungen.

Grundsätzlich kann eine Vergabe in drei verschiedenen Verfahren erfolgen - nämlich der öffentlichen Ausschreibung von Leistungen, der beschränkten Ausschreibung oder der so genannten freihändigen Vergabe. Diesen Verfahren kann z.T. ein öffentlicher Teilnahmewettbewerb vorgeschaltet werden. Dabei sind an die Zulässigkeit der einzelnen Vergabeverfahren jeweils spezielle rechtliche Bedingungen geknüpft.

Allen drei Verfahren ist gemeinsam, dass Firmen zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert werden, sei es durch Presseveröffentlichungen oder aber durch Anschreiben.

Der Auftrag wird letztlich an den wirtschaftlichsten Bieter vergeben. Das ist nicht unbedingt der billigste, sondern derjenige, der das beste Preis-/Leistungsverhältnis vorweisen kann.

Damit die Vergaben ordnungsgemäß ablaufen, überwacht die Tätigkeit der Stadt in bestimmten Fällen eine so genannte Vergabeprüfstelle (Kreis Gütersloh). 

Auskünfte zu Auftragsvergaben erteilen ihnen die jeweils zuständigen Sachgebiete der Stadtverwaltung Halle (Westf.). Bei Fragen wenden Sie sich bitte zunächst an die Information der Stadtverwaltung, von hier aus können Sie dann gezielt innerhalb der Verwaltung zu dem für Sie zuständigen Ansprechpartner weitergeleitet werden.

Zurück

 
english