Reisepass

Ansprechpartner/in
BürgerbüroStandort anzeigen
Rathaus I Nebengebäude
Ravensberger Str. 1
33790 Halle (Westf.) (Nebengebäude)
E-Mail:

Mo-Mi
8:00-13:00 und 14:00-16:30
Do
8:00-13:00 und 14:00-18:00
Fr
8:00-12:30

Das Bürgerbüro ist wieder für den allgemeinen Publikumsverkehr geöffnet. Nutzen Sie bitte auch die Online-Angebote zur Erledigung Ihrer Anliegen, um persönliche Kontakte so weit wie möglich zu vermeiden.

Allgemeine Informationen

Die Beantragung eines Reisepasses ist nur durch persönliche Vorsprache möglich, da bereits bei Antragsaufnahme die Unterschrift sowie die Fingerabdrücke zu erfassen sind.

Der Reisepass hat eine Gültigkeitsdauer von 10 Jahren. Bei Personen unter 24 Jahren beträgt die Gültigkeitsdauer 6 Jahre. Eine reine Verlängerung der Gültigkeitsdauer ist nicht möglich. Nach Ablauf der Gültigkeit kann nur ein neuer Reisepass ausgestellt werden.

Eine Änderung des Reisepasses ist nur im Adressfeld (also bei Wohnortwechsel) möglich. Ändert sich durch Eheschließung o.ä. der Familienname bzw. sonstige Personalien, muss ein neuer Reisepass beantragt werden.

Der Reisepass wird im Regelfall für Personen ab 12 Jahren ausgestellt. Auf Wunsch der Eltern kann aber auch für unter 12 jährige ein Reisepass beantragt werden, wenn dieser z.B. aufgrund von Einreisebestimmungen benötigt wird.

Bei Minderjährigen ist die Zustimmung beider Elternteile erforderlich, sofern sie das gemeinsame Sorgerecht ausüben und unter derselben Anschrift gemeldet sind. Bei Vorsprache nur eines Elternteiles ist eine Zustimmungserklärung des anderen sorgeberechtigten Elternteiles erforderlich.
Bei unverheirateten oder geschiedenen Eltern kann die Zustimmung von dem Elternteil erfolgen, dem das alleinige Sorgerecht für das Kind übertragen wurde.
Sind Sorgeberechtigte getrennt gemeldet, reicht die Unterschrift des Elternteils, bei dem das Kinde gemeldet ist. Sollte eine Betreuung bestehen, so wird die Zustimmung des Betreuer/der Betreuerin benötigt.

In dringenden Fällen kann auch ein Express-Reisepass beantragt werden. Erfolgt die Beantragung vor 12 Uhr. Ist der Express-Reisepass innerhalb von 3-4 Werktagen von der Bundesdruckerei gefertigt und kann im Bürgerbüro abgeholt werden. Erfolgt die Beantragung nach 12 Uhr dauert die Fertigung des Express-Reisepasses einen zusätzlichen Werktag.

Im Ausnahmefall besteht die Möglichkeit einen vorläufigen Reisepass zu beantragen. Dieser kann direkt ausgestellt werden.


Bitte informieren Sie sich vor Einreise bei dem jeweiligen Staat über die Einreisebestimmungen sowie die Anerkennung von Reisedokumenten.
Hierüber können Ihnen die Mitarbeiter*innen des Bürgerbüros keine Auskünfte geben.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Reisepass/Express-Reisepass

  • alter Reisepass/Personalausweis (falls nicht vorhanden das Familienbuch)
  • 1 aktuelles biometrischen Lichtbild (nicht älter als 1 Jahr alt)

bei Minderjährigen:

  • Kinderreisepass/alter Reisepass/Personalausweis (falls nicht vorhanden die Geburtsurkunde)
  • Personalausweis/Reisepass der/des Sorgeberechtigten
  • 1 aktuelles biometrisches Lichtbild (nicht älter als 1 Jahr alt)
  • Zustimmungserklärung (siehe oben)

 

Wichtig: Auch Ihr Kind muss bei der Antragsstellung anwesend sein (Abgleich des Lichtbildes ggf. Aufnahme der Fingerabdrücke)

vorläufiger Reisepass

  • alter Reisepass/Personalausweis (falls nicht vorhanden Familienbuch)
  • 1 aktuelles biometrisches Lichtbild (nicht älter als 1 Jahr alt)
  • Nachweis über die Dringlichkeit (Buchungsbestätigung, etc.)
Welche Gebühren fallen an?

Gebühren für Pässe vor dem 24. Lebensjahr

  • Reisepass: 37,50 €
  • Express-Reisepass: 69,50 €
  • vorläufiger Reisepass: 26,00 €

 Gebühren für Pässe ab dem 24. Lebensjahr

  • Reisepass: 60,00 €
  • Express-Reisepass: 92,00 €
  • vorläufiger Reisepass: 26,00 €
Zurück

 
english