Stadt Halle (Westfalen)

Inhaltsbereich

Kartenanwendung

eID-Karte

Ansprechpartner/in
Stadt Halle (Westf.)
Ravensberger Straße 1
33790 Halle (Westf.)
Telefon: 05201 1830
Telefax: 05201 183110
E-Mail: Homepage: htt­ps://ww­w.hal­le­west­fa­len.de
Montag bis Mittwoch
08.00 – 13.00 Uhr und
14.00 – 16.30 Uhr
Donnerstag
08.00 – 13.00 Uhr und
14.00 – 18.00 Uhr
Freitag
08.00 – 12.30 Uhr 

Allgemeine Informationen

Seit dem 01. Januar 2021 besteht für Bürger*innen, die die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates haben oder Angehörige des Europäischen Wirtschaftsraums sind und

nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen die Möglichkeit, einen Antrag auf Ausstellung einer Karte mit Funktion zum elektronischen Identitätsnachweis (eID-Karte) zu stellen.

Die Beantragung der eID-Karte ist freiwillig und kann im Bürgerbüro der Stadt Halle (Westf.) erfolgen.

Die eID-Karte enthält keinerlei biometrische Daten (Foto, Fingerabdrücke, Augenfarbe, Körpergröße und auch keine Unterschrift) und stellt somit kein Ausweisdokument/Reisedokument dar.

Sie soll lediglich die Möglichkeit zur Nutzung des elektronischen Identitätsnachweises bieten und enthält somit nur die wichtigsten Daten. Die Gültigkeit der eID-Karte beträgt 10 Jahre. Eine Verlängerung ist nicht möglich.

Für die Beantragung ist eine persönliche Vorsprache unter Vorlage eines gültigen, anerkannten Heimatpasses/Ausweises einer der o.g. Staaten erforderlich.

Die Ausstellung kann ab dem 16. Lebensjahr erfolgen.

Die eID-Karte wird von der Bundesdruckerei in Berlin gefertigt. Die Bearbeitungsdauer liegt bei ca. 3- 4 Wochen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Gültiger Heimatpass/Ausweis einer der o.g. Staaten

Welche Gebühren fallen an?

37,00 €

zurück
Seitenanfang