Stadt Halle (Westfalen)

Inhaltsbereich

Kartenanwendung

Anmeldung eines Wohnsitzes

Allgemeine Informationen

Sie sind neu nach Halle (Westf.) gezogen?

Bitte vergessen Sie nicht, sich rechtzeitig im Bürgerbüro der Stadt Halle (Westf.) anzumelden.

Die Meldefrist beträgt 2 Wochen nach erfolgtem Einzug und kann frühestens am Tag des Umzuges erfolgen.
Dies gilt auch für die Anmeldung eines Nebenwohnsitzes.

Grundsätzlich ist die Anmeldung persönlich unter Vorlage des Personalausweises (und falls vorhanden des Reisepasses) und der vom Wohnungsgeber/Eigentümer ausgefüllten Wohnungsgeberbescheinigung vorzunehmen.

Bei Familien (Ehepaar, Kinder bis 18 Jahre) genügt es, wenn einer der Ehepartner mit den Ausweisen der anderen Familienangehörigen die Anmeldung vornimmt. Bitte vergessen Sie nicht, auch die Kinderreisepässe der Kinder bzw., falls diese noch nicht vorhanden sind, die Geburtsurkunden der Kinder zur Anmeldung mitzubringen.

Sie können zur Anmeldung nicht persönlich vorsprechen?

Falls eine persönliche Vorsprache nicht möglich ist, so können Sie eine Person hierzu bevollmächtigen.

Hierzu füllen Sie bitte ein entsprechendes Anmeldeformular vollständig aus und geben der bevollmächtigen Person Ihren Personalausweis mit. Die von Ihnen bevollmächtigte Person muss sich ebenfalls ausweisen können und die entsprechende Wohnungsgeberbescheinigung mitbringen.

Sie haben eine Vorsorge-/Generalvollmacht oder
Bestellung für eine Person?

Bitte bringen Sie die entsprechende Vollmacht/Bestellung zur Anmeldung mit.

Ebenso benötigen wir Ihren Ausweis und den Ausweis der anzumeldenden Person sowie die ausgefüllte Wohnungsgeberbescheinigung.

Zuzug mit minderjährigen Kindern:

Eine Vorsprache der Kinder ist in der Regel nicht notwendig (in Ausnahmefällen kann die Vorsprache erforderlich sein z.B. bei Zuzug aus dem Ausland). Allerdings benötigen wir, falls vorhanden auch die Ausweisdokumente der Kinder. Wenn es für Ihr Kind/Ihre Kinder noch keine Ausweisdokumente gibt, benötigen wir in jedem Fall die Geburtsurkunde.

Zieht nur ein sorgeberechtigtes Elternteil mit den Kindern zu, benötigen wir eine Vollmacht des anderen sorgeberechtigten Elternteils, falls Sie vorher mit diesem in einer gemeinsamen Wohnung gelebt haben. Die Vollmacht können Sie sich auf dieser Seite herunterladen. Zwecks Abgleich der Unterschrift wird zudem eine Kopie des Personalausweises/Reisepasses benötigt.

Falls das Aufenthaltsbestimmungsrecht nur einem Elternteil übertragen wurde, bringen Sie bitte folgende Unterlagen zur Anmeldung mit:

  • Sorgerechtsentschluss/Scheidungsurteil
  • Entscheidung des Familiengerichts über das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht
  • Schriftliche Vereinbarung der Eltern über Aufenthalt/Lebensmittelpunkt des Kindes

 

Bei Umzügen innerhalb der Stadt Halle (Westf.) gelten die
gleichen Voraussetzungen.

Verfahrensablauf

Sie sprechen persönlich unter Vorlage Ihrer Ausweisdokumente
im Bürgerbüro vor?

Vor Ort füllen wir mit Ihnen einen Meldeschein aus. Im Anschluss erhalten Sie eine Anmeldebestätigung für Ihre Unterlagen und die Anschrift in Ihren Ausweisdokumenten wird geändert.

Sie lassen sich durch eine von Ihnen bevollmächtigte Person vertreten?

Bei der Anmeldung werden die Daten aus dem von Ihnen vorab ausgefüllten Meldeschein übernommen. Im Anschluss erfolgt die Änderung Ihrer Ausweisdokumente. Die Anmeldebestätigung erhalten Sie postalisch.

An wen muss ich mich wenden?

Zuständig für die Anmeldung ist die Meldebehörde, in der Sie Ihren Hauptwohnsitz/Alleinigen Wohnsitz/Nebenwohnsitz haben.

Voraussetzungen
  • Sie haben eine Wohnung in Halle (Westf.) bezogen
Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Personalausweis/Reisepass/Kinderreisepass/Heimatpass aller Personen, die sich anmelden wollen
  • Ggf. Geburts/- oder Eheschließungsurkunde (wenn noch keine Dokumente vorhanden sind)
  • Wenn die anzumeldende Person nicht persönlich erscheint wird zusätzlich eine Vollmacht (formlose Vollmacht, Vorsorgevollmacht, Generalvollmacht, Bestellung) benötigt
  • Ggf. vorausgefüllter Meldeschein der meldepflichtigen Person (nähere Ausführungen siehe oben)
  • Ggf. Einverständniserklärung der Sorgeberechtigen (nähere Informationen siehe "Zuzug mit Minderjährigen)
  • Vom Wohnungsgeber/Eigentümer ausgefüllte Wohnungsgeberbescheinigung (Mietvertrag ist nicht ausreichend)
  • Bei Eigentum wird ein Eigentumsnachweis benötigt (Grundbuchauszug, Kaufvertrag)
Welche Gebühren fallen an?

Die Anmeldung ist gebührenfrei.

Ggf. können Gebühren für die Änderung Ihrer Farzeugpapiere anfallen. Nähere Informationen erhalten Sie unter dem Punkt "Fahrzeugscheinänderung".

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Meldefrist beträgt zwei Wochen nach Einzug und kann frühestens am Tag des Einzuges erfolgen. Dies gilt auch für die Anmeldung einer Nebenwohnung.

Rechtsgrundlage

§ 17 Bundesmeldegesetz

§ 19 Bundesmeldegesetz

§ 23 Bundesmeldegesetz

Was sollte ich sonst noch wissen?

Wenn Sie innerhalb des Kreises Gütersloh umziehen, kann zusätzlich die Änderung Ihres Kfz-Scheins erfolgen. Voraussetzung ist, dass es sich hierbei um die erste Anschriftenänderung handelt.

Nähere Informationen siehe „Fahrzeugscheinänderung“.

 


Ansprechpartner/in
BürgerbüroStandort anzeigen
Rathaus I Nebengebäude
Ravensberger Str. 1
33790 Halle (Westf.) (Nebengebäude)
E-Mail:

Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch
08.00 – 13.00 Uhr und
14.00 – 16.30 Uhr
Donnerstag
08.00 – 13.00 Uhr und
14.00 – 18.00 Uhr
Freitag
08.00 – 12.30 Uhr

zurück
Seitenanfang